Logo small magazine

Sewunity proudly presents...

Viele von Euch wussten ja schon, dass wir wieder etwas im Schilde führen und haben ungeduldig auf den heutigen Tag gewartet. Glaubt mir, wir selbst auch! 😋 Auf das, was Ihr hier heute sehen könnt, haben wir lange hingearbeitet und sind nun natürlich sehr gespannt, wie es bei Euch ankommt.

Da wäre zum Einen unsere neue Landing Page, der wir ein komplett neues Design verpasst haben. Von hier aus seht Ihr nun auf einem Blick alles, was Sewunity so ausmacht: Neue Bewertungen, neue Fotos, die To Sew-Liste, natürlich die Schnittmuster-Suche und das Nähkästchen.

Nähkästchen? Kennt Ihr noch nicht?

Könnt Ihr auch noch nicht kennen, denn das ist unsere weitere Neuerung: Das Sewunity-Nähkästchen, unser neues Online Magazin für Euch! 😍 Hier werden wir Euch regelmäßig Themen rund um das bestimmt schönste Hobby der Welt (ich meine natürlich das Nähen, oder habt Ihr etwa an etwas anderes gedacht? 😉) präsentieren.

Das Nähkästchen umfasst folgende Rubriken:

  • Neues: Das ist quasi das Editorial, in dem wir Euch über alle Neuigkeiten rund um Sewunity informieren.
  • Know-how: Hier geht es um die technischen Nähfragen. Welche Stoffarten gibt es, was ist eine Wiener Naht und wie zum Teufel näht man Biesen? All das könnt Ihr hier erfahren und auch fortgeschrittene Näher werden bestimmt einiges an Wissen mitnehmen können.
  • Stars: Welche Schnittmuster sind besonders beliebt? Was ist neu erschienen? Was kann ich zu Weihnachten nähen? In der Rubrik Stars dreht sich alles um die Protagonisten bei Sewunity, nämlich die Schnittmuster.
  • Fundstücke: In dieser Rubrik stellen wir Euch Produkte rund ums Nähen vor.
  • Nähcafé: Im Nähcafé klönen wir und quatschen. Hier kommen nicht nur Designer zu Wort und plaudern aus dem Nähkästchen - lasst Euch überraschen!

Für das Redaktionsteam haben wir zwei Userinnen gewinnen können, die schon seit der Betaphase Teil unserer Community sind und noch dazu auch beruflich schreiben: Carolin und Stefanie, die ich Euch gerne vorstellen möchte.

CarolinCarolin lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Töchtern in der Nähe von Stuttgart. Sie hat zwei große Leidenschaften: Wort- und Handarbeiten. Seit sie lesen kann, verschlingt sie alles Geschriebene, und selbst schreiben tut sie ebenso gern. Nach ihrem Studium der Neueren Deutschen Literatur begann sie mit einer klassischen Verlagslaufbahn und war über 10 Jahre lang für verschiedene Kinder- und Jugendbuchverlage als Lektorin tätig. Mittlerweile ist sie selbständig und arbeitet als Lektorin, Redakteurin und Texterin.

Das Nähen auf der Nähmaschine hat sie im zarten Alter von 9 Jahren auf der alten Nähmaschine ihrer Mutter gelernt. Ihre frühesten Kreationen dürfen jetzt die Barbies ihrer Töchter auftragen. Intensiv mit dem Nähen und Bloggen begann sie vor fünf Jahren, als ihre zweite Tochter unterwegs war und partout nicht preisgeben wollte, ob da nun noch ein Mädel oder ein Bub zur Familie stoßen wird. Neutrale Babykleidung war schwer zu bekommen, also musste eben Mama ran. Der Austausch mit anderen Näherinnen on- und offline hat das Feuer wieder entfacht, und seitdem lodert es hell! Und das nächste Projekt ist immer das spannendste ...

StefanieStefanie lebt in der Nähe von München, ist studierte Diplom-Journalistin und arbeitet nach mehreren Stationen – unter anderem beim WDR, verschiedenen Tageszeitungen und bei ProSieben, aktuell hauptberuflich als Redakteurin bei einem Fachzeitschriftenverlag. Als Mutter von drei Kindern – einer Tochter und einem Zwillingspärchen – begann sie vor gut drei Jahren, sich mit der Hilfe von Youtube-Videos das Nähen beizubringen, weil sie ihrer Meinung nach zu viel Geld bei dawanda ausgegeben hatte. Damals wusste sie noch nicht mal, was der Unterschied zwischen einem Oberfaden und einem Unterfaden ist bzw. dass eine Nähmaschine überhaupt zwei Fäden hat und musste sich selbst das durch das Internet erklären lassen. Durch gute E-Books gelang es ihr jedoch irgendwann, die erste Kinderkleidung selbst zu nähen. Heute ist Stefanie hochgradig näh- und stoffsüchtig und findet in ihrem Hobby den perfekten Ausgleich zum turbulenten Berufs- und Familienalltag. Ihr bisher aufwendigstes Projekt: ein selbstgenähtes Dirndl.

Wir freuen uns sehr, dass wir zwei Redakteurinnen für die Idee begeistern konnten, die so perfekt ins Nähkästchen passen! 😍

Doch damit nicht genug der Neuigkeiten! Neu sind auch die Buttons, mit denen Ihr Bewertungen, Fotos und Schnittmuster auf Facebook teilen und liken kannst. Somit könnt Ihr auch Eure Freunde mit Euren selbstgenähten Sachen auf dem Laufenden halten.

Diejenigen, die über das Smartphone zu Sewunity kommen, können sich besonders freuen: Endlich ist die Schnittmustersuche auch in der mobilen Version verfügbar!

Wir sind sehr gespannt, wie das Nähkästchen bei Euch ankommt und freuen uns sehr auf Euer Feedback!

In unserer ersten Ausgabe erfahrt Ihr Wissenswertes über die verschiedenen Stoffarten, Schnittmuster für den Herbst werden vorgestellt und Pauline von klimperklein ist zu Gast im Nähcafé. Leider hat uns die Post einen Strich durch die Rechnung gemacht, so dass die Rubrik "Fundstücke" leider heute noch leer bleiben muss. Der Artikel wird so schnell wie möglich nachgereicht und es wird sogar eine Verlosung geben - ein Grund mehr, immer mal wieder ins Nähkästchen zu schauen 😉

Viel Spaß beim Lesen!