Logo small magazine

Lieblingsteile nachnähen leicht gemacht!

Jeder von uns kennt es, jeder von uns hat es: das Lieblingsteil im Kleiderschrank, das eine Shirt, die eine Hose, der eine Pulli, der einfach perfekt sitzt und den wir am liebsten jeden Tag anziehen würden. Und wer hat nicht schon mal daran gedacht, wie toll es wäre, wenn man für genau dieses Teil ein Schnittmuster hätte und so das Lieblingsteil immer wieder neu nachnähen könnte? Genau hier setzt das Buch "Doppelgänger im Schrank" von Swantje Wendt an.

Doppelgänger im Schrank Die Autorin ist gelernte Schneiderin und studierte Modedesignerin und lebt in Berlin. Sie sagt, sie habe die Marotte, sich nicht von Lieblingsklamotten trennen zu können, von ihren Eltern geerbt, und so kam sie auf die Idee, ihre Methode des Kopierens in dem Buch festzuhalten.

Das Buch gliedert sich in zwei Teile: Etwa die Hälfte der 144 Seiten sind den Grundlagen des Nähens gewidmet. Darin wird ausführlich erklärt, was man an Equipment benötigt, wie man seinen Arbeitsplatz am besten einrichtet und wie man mit verschiedenen Stoffen und Stichen umgeht. Damit ist eigentlich auch schon klar, wie die Zielgruppe des Buchs bestimmt ist: nämlich alle, die vielleicht noch nicht so viel Näherfahrung haben, aber durch die Idee, Kleidungsstücke nachzunähen, zum Nähen gekommen sind.

Im Anschluss werden dann Nägel mit Köpfen gemacht und insgesamt acht Lieblingsteile kopiert. Gut, ob man ein rechteckiges Tuch wirklich großartig "kopieren" muss, sei dahingestellt, aber als Einleitung und zur Veranschaulichung grundlegender Arbeitsweisen ist es doch hilfreich. In diesem "Kopierteil" arbeitet man sich langsam vor - von einfachen Schnitten zu komplexen Konstruktionen. Während das Top noch nahezu symmetrisch zu arbeiten und ohne viel Aufwand nachgenäht ist, muss man beim Sommerkleid schon aufwändiger vorgehen, um Abnäher, Reißverschluss, Linienführung und Kellerfalten vom Kleid auf den Schnittbogen zu übertragen. Aber Swantje Wendt erläutert das Vorgehen Schritt für Schritt und baut das Wissen langsam auf, sodass man sich in die Materie richtig einarbeiten kann.

Neben der Technik, wie man ein Kleidungsstück auf Papier bringt, ohne es zu zerstören, stellt das Buch auch eine Reihe von Möglichkeiten vor, das Lieblingsstück zu modifizieren. Da werden Hoodies durch eingebaute Reißverschlüsse zu Jacken, Hosen erhalten Taschen, Röcke werden doppellagig und eine Jacke wird durch Schulterpassen und aufgesetzte Taschen aufgepeppt. Somit liefert das Buch auch Inspiration dazu, wie man mit eigenen Ideen und ein wenig Technikwissen jedes beliebige Schnittmuster nach den eigenen Vorstellungen verändern und NOCH schöner machen kann. Es bietet also auch für erfahrene Näherinnen, die den ersten Teil vielleicht überspringen würden, viele gute Ideen und ist für alle interessant, die einmal ohne Schnittmuster nähen möchten. Und so entstehen wieder ganz neue Lieblingsteile - mit Potenzial zum Doppelgänger im Schrank!


Swantje Wendt

"Doppelgänger im Schrank" - Lieblingsstücke kopieren

Edition Fischer

ISBN 978-3-86355-163-3

€ 19,90