Logo small magazine

Ab nach draußen: Nähen für den Garten

Es gibt ja Menschen, die behaupten, dass es auch dieses Jahr noch mal so etwas wie einen Sommer geben soll. Wir denken da an lauschige Abende mit einem Glas Wein auf der Terrasse oder gemütliche Nachmittage mit der Familie im Garten. Besonders schön lässt sich ein Sonnentag im Freien allerdings genießen, wenn der optische Rahmen komplett stimmt. Wie wäre es also, den eigenen Garten mit ein paar selbstgenähten Accessoires farbenfroh aufzupeppen? Wir haben wie immer die passenden Ideen im Angebot.

SonnensegelSo schön es auch ist, wenn die Sonne kräftig vom Himmel scheint – Schatten ist wichtig. Das gilt nicht nur für uns, sondern vor allem für Kinder. Ein selbst genähtes Sonnensegel sorgt dafür, dass die UV-Strahlung nicht zu hoch wird und sie noch dazu vor Sonnenbrand und Sonnenstich gut geschützt sind. Eine Anleitung für ein solches Segel gibt es bei Annas Country.

Wie wäre es, das Sonnensegel dann gleich für ein gemeinsames Picknick im Garten zu nutzen? Dazu brauchen wir einen Picknickkoffer – und eine schöne Picknickdecke. Beides zusammen gibt es als Anleitung "Picknickkoffer & Patchworkdecke" von Farbenmix. Im E-Book wird nicht nur beschrieben, wie man sich eine schnelle Patchworkdecke näht, sondern auch, wie man einen kleinen Kinderkoffer picknicktauglich umgestaltet.

SitzkissenWer beim Picknick nicht direkt auf dem Boden sitzen möchte, kann sich selbst einen besonders bequemen Platz gestalten. Die Lösung sind selbstgenähte Sitzkissen, eine Anleitung gibt es unter anderem bei Frau Scheiner. Wichtig bei Nähprojekten, die im Garten genutzt werden sollen, ist die Wahl des richtigen Materials. Bei Sitzkissen, die ihren Platz auf dem Rasen finden, bieten sich zum Beispiel Wachstuch oder beschichtete Baumwolle an.

Eine Alternative ist das Outdoor-Sitzkissen HOPO von Elsterglück. Es lässt sich mit wenigen Handgriffen ganz einfach zusammenrollen.



Meine Terrasse, mein Outdoor-Wohnzimmer

WimpelketteBesonders schön sind im Sommer ja die langen Abende auf der Terrasse. Wenn die Sonne langsam untergeht und sich ihr Licht idyllisch im Rotweinglas spiegelt. Damit der Freiluft-Sitzplatz besonders gemütlich wird, ergeben sich auch hier zahlreiche Näh-Gestaltungsmöglichkeiten. Immer hübsch an der Pergola oder der Hauswand: Eine knallbunte, liebevoll gestaltete Wimpelkette. Wimpelketten sind schnell genäht, sehen toll aus und eigenen sich dazu noch zur Verwertung von Stoffresten. Eine Anleitung dazu gibt es unter anderem bei Leni Pepunkt.

Mug RugWenn Gäste kommen und der Gartentisch schön gedeckt werden soll, muss natürlich erst einmal eine Tischdecke her. Dazu braucht ihr allerdings kein E-Book, sondern kauft euch einfach Wachstuch in passender Tischgröße und säumt die Kanten ein. Wer lieber auf die Decke verzichten möchte, hat vielleicht Lust, schöne Tischsets zu nähen, zum Beispiel nach der Anleitung von schnipp-schnapp 77. Perfekt passen dazu für die Gläser oder Tassen selbstgenähte Untersetzer, so genannte Mug Rugs. Wie das geht, erfahrt ihr bei Applytree.

TeelichthülleUm den Sommerabend besonders lauschig zu machen, fehlt dann auch nur noch ein Accessoire: Eine Teelichthülle. Die passende Anleitung gibt es bei schnittreif und Farbenmix. Wer dazu noch etwas Deko wünscht, könnte Utensilos aus Outdoorstoffen nähen und mit Blumen bepflanzen. Die Vorlage dazu halten Stefanie Rühle und Farbenmix bereit.

Zubehör für den grünen Daumen

GartentascheWer schließlich genug vom Faulenzen hat, kann sich im Sommer auch bei der Gartenarbeit kreativ austoben. Damit die eigene Kleidung nicht verschmutzt, wird sie von einer Gartenschürze, zum Beispiel nach dem Freebook von Ninis Needle, geschützt. Wollen Kinder im Garten helfen, haben sie sicher viel Freude an der Gartentasche von Keko-Kreativ, die genug Platz für kleine Schaufeln bietet.

BuddeltascheEure Kinder wollen nicht im Garten helfen, sondern lieber im Sand spielen? Auch gut. Das Sandspielzeug findet am Ende vom Tag seinen Platz in der BuddelTasche für den Sandkasten von Frau Scheiner. Sie eignet sich aber auch dazu, um Eimer, Schaufel und Harke zum nächstgelegenen Spielplatz zu befördern und sieht noch dazu gut aus.Für zusätzlichen Spielspaß im Garten sorgt eine selbstgenähte Garten-Frisbee wie zum Beispiel die Easy Peasy Frisbee von sewbeedoo. Daran haben übrigens nicht nur Kinder Spaß - auch Erwachsene können neue Wurf-Rekorde aufstellen.

Haben wir euch Lust aufs Outdoor-Nähen gemacht? Dann nichts wie ran an die Maschine, die ihr natürlich bei passendem Wetter auch gerne in den Garten stellen könnt. Bei Sonne und blauem Himmel näht es sich doch gleich noch einmal so gut. Was dabei entsteht, dürft und sollt ihr uns natürlich wie immer zeigen. Wir sind gespannt auf eure zahlreichen Garten-Werke!