Logo small magazine

Gesehen werden in der dunklen Jahreszeit - retroreflektierende Materialien

Es ist wieder so weit - die Tagundnachtgleiche liegt hinter uns, nun ist es wieder länger dunkel als hell. Der Herbst bringt Nebel und trübes Wetter mit sich, und die Sonne geht einfach immer später auf. Ein Grund mehr, darauf zu achten, dass man gut zu sehen ist! Neben hellen, leuchtenden Farben ist es vor allem sinnvoll, sich mit Reflektoren auszustatten. Und damit das auch bei selbstgenähten Jacken, Taschen und Accessoires möglich ist, gibt es entsprechende Hilfsmittel: retroreflektierende Materialien.

Sicherheit durch Sichtbarkeit

Retroreflekteriende Materialien werfen das auftreffende Licht unabhängig von ihrer Ausrichtung großteils in die Richtung der Strahlenquelle (Autoscheinwerfer) zurück. Dadurch gewähren sie eine gute Sichtbarkeit im Straßenverkehr. Es ist aber auch wichtig, die Reflektoren rings am Körper zu verteilen, damit man von jeder Seite aus gleich gut sichtbar ist. So empfiehlt die Internationale OEKO-TEX Gemeinschaft, entsprechende Applikationen auf alle Flächen des Körpers zu verteilen. Dabei sollte man darauf achten, dass etwa Applikationen mindestens 5 cm vom Saum entfernt und mindestens 25 mm breit sind. Neben Arm- und Beinabschluss ist eine Platzierung am Jackensaum und auf Brusthöhe zu empfehlen, bei Kapuzen oder Mützen ist es sinnvoll, die Reflektormaterialien im Seitenbereich einzuarbeiten.

Leicht einzunähen und dabei mit einem tollen Effekt versehen sind zum Beispiel Reflexpaspeln. Dieses fertige Paspelband lässt sich ganz wunderbar in Teilungsnähte, an Kapuzen oder Taschenkanten einsetzen und sorgt dafür, dass das Scheinwerferlicht im Straßenverkehr auffällig zurückgeworfen wird. Zum Anbringen der Paspel möchten wir gerne auf unseren entsprechenden Nähkästchen-Artikel verweisen smiley. Das von uns getestete Paspelband hat eine fertige Breite von etwa 6 mm - dabei ist die "Nahtzugabe" etwa 4 mm breit. Es lässt sich mithilfe des Reißverschlussfüßchens akkurat annähen. Durch die Folie und die Einlage ist die Paspel verhältnismäßig steif, doch passt sie sich schön an Kurven und Rundungen an. Gerade an Taschenkanten erhöht sie (neben der Reflektoreigenschaft) auch die Formstabilität der Kante.Und wenn man nicht gerade eine silbergraue Linie durch seine neue Jacke laufen lassen möchte - es gibt die Paspelbänder sogar in verschiedenen Farben!

Takki

Wenn man nicht nur Linien leuchten lassen will, sondern auch Akzente in Form setzen will, kann man zu Reflektorfolie greifen. Zum einen gibt es diese stabile Folie als Meterware, mit der man frei Hand oder mit der Stickmaschine Applikationen aufbringen kann. Hier ist eine Gewebeschicht mit einer retroreflektierenden Auflage versehen, die das Licht, das etwa von einem Autoscheinwerfer ausgeht, zurückspiegelt, sodass ein Leuchteffekt entsteht. Die Folie franst nicht aus und kann mit einer normalen Nähmaschine problemlos aufgenäht werden. Allerdings sollte man sie eher nicht mithilfe von Vliesofix oder ähnlichem Klebevlies fixieren, die Beschichtung verträgt die Hitze des Bügeleisens nicht so richtig gut smiley. Für einen schönen Effekt kann man die Folie in jedes beliebige Muster schneiden (etwa passend zum Design des Stoffs) und mit einem Zickzack- oder Geradeausstich annähen. Vorsicht: auch Stecknadeln mag das Material nicht so gerne, da einmal eingebrachte Löcher im Material verbleiben. Hier ist es tatsächlich empfehlenswert, mit Sprühzeitkleber zu arbeiten. Der Reflektoreffekt bei der von uns getesteten Folie ist sehr gut. Sie eignet sich auch dafür, Anhänger oder ähnliches herzustellen, die man dann etwa am Schulranzen befestigen kann.

Leuchtanhänger

Natürlich gibt es auch Reflektorfolie, die für den Plotter geeignet ist! Diese lässt sich dann auch gut aufbügeln, und man kann jede Plotterdatei damit verwenden. Unter dem Sicherheitsaspekt ist es natürlich sinnvoll, nicht zu kleine bzw. kleinteilige Motive zu wählen, damit der Reflexeffekt nicht verpufft.

Für auffällige Akzente an Jackenärmeln, Hosensäumen oder auch Taschen gibt es Reflektorband, wie es auch auf offiziellen Sicherheitswesten angebracht ist. Dieses kann man sowohl zum Aufnähen als auch zum Kleben kaufen - die Klebevariante ist dabei naturgemäß die weniger haltbare.

Und zu guter Letzt kann man auch bereits fertige Reflektoraufnäher oder -aufbügelbilder kaufen, in jeder erdenklichen Größe, Form und Gestalt. Damit lassen sich alle Kleidungsstück schnell aufpeppen und zugleich sicher machen.

So kann der Herbst mit seinem Grau in Grau kommen - wir machen uns einfach selber sichtbar!


Reflektorpaspel, Bänder zum Aufnähen oder auch Gurtbänder könnt ihr hier kaufen.

Reflektierende Folie für Applikationen, fertige Aufnäher und Bügelbilder erhaltet ihr z.B. hier bei DaWanda.

Folien für den Plotter gibt es hier.