Logo small magazine

Warm und kuschelig: Schnittmusterideen für Herbstjacken

Der Herbst ist da, heihussasa? Die Tage werden kürzer, das Wetter schlechter und die Lust auf große Nähprojekte nimmt zu. Wie wäre es also mit einer neuen, selbstgenähten Jacke für den Herbst? Ein paar kreative Ideen für Erwachsene und Kinder auf einen Blick.

Auch, wenn der Sommer im Endspurt noch einmal richtig Vollgas gegeben hat, können wir es einfach nicht mehr leugnen: Der Herbst ist da. Die Blätter an den Bäumen werden gelb, die Anzahl der Regentage nimmt zu, es wird kalt. Herbsttage haben jedoch einen großen Vorteil: Sie laden geradezu dazu ein, möglichst viel Zeit an der Nähmaschine zu verbringen. Und was wäre da ein besseres Projekt als eine schöne Herbstjacke? Wir haben für euch ein paar Ideen zusammengestellt.

Zipfeljacke BellaEin Schnittmuster, das aktuell in der Näh-Szene sehr gefragt ist und gefühlt ständig rauf- und runtergenäht wird, ist die Zipfeljacke Bella von Rabaukennaht. Sie kann nicht nur aus Jersey, sondern auch aus Sweat, Cord, Softshell, Walk und Fleece genäht werden und ist deswegen perfekt dazu geeignet, an kühleren Tagen für die nötige Wärme zu sorgen. Bellas markantes Kennzeichen ist ihre Zipfelkapuze. Zur Verfügung steht der Schnitt, der übrigens ein Freebook ist, bis Größe 128.

Regenmantel Lillesol & PelleLeider ist ja auch Dauerregen im Herbst keine Seltenheit. Damit eure Kinder möglichst trocken bleiben, freuen sie sich auch über einen farbenfrohen Regenmantel, zum Beispiel den Lillesol basics No. 25-Regenmantel von Lillesol & Pelle. In seiner Basisversion wird das gefütterte, gerade geschnittene Kleidungsstück mit Knopfleiste genäht, das E-Book enthält jedoch auch eine Variante mit Reißverschluss. Weil der Regenmantel gedoppelt genäht wird, sind auch von innen keine freiliegenden Nähte zu sehen. Zur Verfügung steht der Schnitt bis Größe 164.

Mantel Gretchen - Madame JordanMantel Gretchen von Madame Jordan (Größe 62/68 bis 134/140) wird aus nicht dehnbaren Stoffen genäht. Cord und Wollstoffe sind besonders gut für den A-förmigen Schnitt geeignet. Der Mantel wird wahlweise mit einem Bubikragen, einer normalen Kapuze oder einer Zipfelkapuze gearbeitet. Auch ausgediente Tragetücher können gut zu einem Gretchen verarbeitet werden.

Lieblingsjackerl - Fred von SohoBeim Lieblingsjackerl von Fred von Soho ist der Name eigentlich schon Programm. Der Schnitt ist so vielseitig und wandelbar, dass er zum kreativen Austoben geradezu einlädt. Konzipiert ist das Lieblingsjackerl für Sweat, die Jacke kann wahlweise einfach oder gedoppelt genäht werden, was für den Herbst natürlich umso wärmer ist. Der Schnitt kann bis Größe 152 genäht und wahlweise als Jacke oder auch als Weste gearbeitet werden.

Kuschelmantel NaylaDass Kuschelmantel Nayla von Meine Herzenswelt ausgesprochen gemütlich und für den Herbst bestens geeignet ist, sagt eigentlich schon der Name. Der taillierte, leicht ausgestellte Mantel lässt sich beliebig dick füttern und schlägt sich damit nicht nur als Herbstjacke für den Übergang, sondern auch als Wintermantel ausgesprochen gut. Nayla ist allerdings kein Projekt, das in kurzer Zeit umgesetzt ist. Wer dieses Modell nähen will, sollte Ausdauer und schon etwas Näherfahrung mitbringen. Dafür können auch Teenager eine eigene Nayla bekommen – das E-Book umfasst die Größen 80 bis 170.

Wer hingegen seine Kinder im Herbst gerne mal in einer Weste sieht, dem könnte Weste Alissa von ki-ba-doo gefallen. Alissa ist eine richtige Outdoorweste mit vielen kleinen Details wie Einsätzen und Raffungen und eignet sich für Mädchen und Jungen gleichermaßen. Dieser Schnitt steht bis Größe 158/164 zur Verfügung.


Kuschelige Nähideen für Erwachsene

Mantel EstherAuch wir Erwachsenen müssen im Herbst auf jeden Fall nicht frieren – zum Beispiel mit Esther von Allerlieblichst. Das Modell, das als Jacke und Mantel gleichermaßen genäht werden kann, lässt sich klassisch, verspielt und sportlich gestalten und wird am besten aus Fleece mit Elasthananteil, Sweat oder Walkloden genäht. Damit präsentiert sich Esther als absoluter Allroundschnitt, der von Größe 36 bis Größe 46 genäht werden kann.

Mantel AimeeÄhnlich vielseitig wie Esther ist auch Aimee von Miou Miou. Der Schnitt beinhaltet zwei verschiedene Längenvarianten, um Aimee als Jacke oder Mantel zu nähen, zwei verschiedene Kapuzen sowie verschiedene Ärmelformen. Auch bei der Stoffauswahl sind der Phantasie wenig Grenzen gesetzt, besonders gut eignen sich jedoch Fleece, Softshell oder Walk. Dieser Schnitt umfasst den Größenbereich 34-44.

Mein Wind und Wetter

Beim Schnitt "Mein Wind und Wetter" von Lotte & Ludwig ist der Name eigentlich schon Programm. Dabei handelt es sich um einen sehr gemütlichen Parka, der wahlweise kurz oder lang sowie mit Taillierung oder ohne genäht werden kann. "Mein Wind und Wetter" wird aus festen Stoffen wie Canvas und Jeans genäht, doch auch Funktionsstoffe eigenen sich natürlich wunderbar. Ein Schnitt im Größenbereich 34-44, der ebenfalls eher für Fortgeschrittene geeignet ist.

Clarice

Ein wahlweise schlichter Alltags- oder edler Abendmantel ist Clarice von Schnittgeflüster – ein Projekt, das auch Anfänger mit etwas Geduld schon gut bewältigen können. Clarice wird aus Walk, Scuba, Twill, Canvas oder Leder genäht, wird allerdings nicht gefüttert und ist somit eher für die nicht ganz so kalten Herbsttage zum Überziehen geeignet.

Zipperjacke ZeelandUnd auch an die Männer wurde dieses Mal gedacht. Die Zipperjacke Zeeland von schnittreif eignet sich für Männer und große Jungs gleichermaßen und ist gleichermaßen sportlich wie klassisch. Auch für Zeeland komme die gängigen im Herbst beliebten Stoffe zum Einsatz – zum Beispiel Walk, Softshell, Fleece oder auch Sweat. Zeeland kann auf Wunsch mit Kapuze genäht werden. Wer das nicht mag, arbeitet ein Modell mit Stehkragen.

Und? Seid ihr auch der Meinung, dass mit diesen Jacken der Herbst seinen Schrecken verliert? Dann nichts wie los an die Nähmaschine. Welches ist euer Lieblings-Herbstjackenschnitt? Wir freuen uns auf eure Kommentare, Bewertungen und Fotos.