Logo small magazine

Schnittmuster für Jersey-Stoffreste

Wer kennt das nicht? Man hat noch so viele schöne kleinere Stoffstücke, die man gerne sinnvoll verwenden würde, auch um im Stoffschrank mehr Platz für neue Käufe zu haben - aber was macht man mit so kleinen Resten? Wir haben für euch ein paar Schnittmuster zusammengetragen, mit denen ihr euren Jerseyresten ein neues Leben schenken könnt.

Die wohl bekannteste Verwendungsmöglichkeit für kleinere Jerseyreste ist Unterwäsche. Für Marla bzw. Frau Marla aus der Feder von schnittreif und fritzi reichen schon 20 bis maximal 35cm Jersey, um sich oder seiner Tochter coole Pants zu nähen. Ähnlich gering ist der Stoffbedarf bei Drunter boys, dem Schnittmuster für Jungenunterwäsche von der Erbsenprinzessin. Ähnlich wie bei Marla und Frau Marla kann man auch bei diesen Unterhosen sogar noch kleine Jerseystücke in Szene setzen.

Auch bei kurzen Hosen wie der ShortyLegs von Sara & Julez hält sich der Materialbedarf in Grenzen: Mit um die 50cm Jersey oder Sweat kann man coole Shorts für heiße Tage zaubern!

Im Sommer kann man Haarbänder und Kopftücher immer gut gebrauchen! Das Trollige Haarband von lolletroll ist so fix genäht und kommt mit so wenig Stoff aus, dass man zu jedem Mädchen-Outfit auch gleich das passende Haarband nähen kann. Soll der Kopf vor der Sonne geschützt werden, empfiehlt sich das kostenlose Schnittmuster BeTucht von Klara Rabella: Dank seiner Dreiteilung eignet es sich hervorragend für die Verwertung auch kleinerer Reste. Das Piratentuch Smutje von Smalino gefällt Jungen besonders gut.

Für die kälteren Tage näht man gerne Mützen. Die Chris-Beanie von den Rockerbuben ist durch ihre Teilung geradezu prädestiniert für ein Resteprojekt. Auch Muckiloo von Annas Country wird aus mehreren Schnittteilen erstellt und ist ebenso wie die Chris-Beanie kostenlos erhältlich. Die wirklich allerkleinsten Jerseystücke finden in der Zipfelmütze von Anni Nanni, ebenfalls ein freebook, noch eine sinnvolle Verwendung.

Ein weiteres sinnvolles Accessoire für die kälteren Tage, für das nur wenig Stoff benötigt wird, sind Stulpen. Das WendeStulpenSet von den Buntspechten ist für Kinder ebenso geeignet wie für Erwachsene und bietet neben einem Schnittmuster für herkömmliche Wendestulpen auch eines für Armstulpen mit Daumenloch. Damit beim Nähen nichts schief geht, gibt es zu dem Schnittmuster sogar eine Videoanleitung.

Es gibt Shirts, bei denen ihr diverse Passen in unterschiedlichen, auch kleinen, Stoffstücken gestalten könnt. Beim Mädchenshirt Antonia, erschienen bei Farbenmix, können die Schulterpasse und die Ärmel auch aus kleinen Resten genäht werden - je bunter, desto besser! Für uns Frauen gibt es mit Antonella eine separate Version.

Auch die Frühlingskombi Kleid & Shirt von Lillesol & Pelle verfügt über eine Passe. Diese wird zwar gedoppelt, so dass hier der Stoffverbrauch nicht ganz so gering ist, dafür benötigt man aber für das restliche Shirt entsprechend weniger große Stoffstücke. Dieses Schnittmuster kann man wahlweise als e-book oder in Papierform kaufen.

Der Rock Jolly von Farbenmix ist wohl dafür entworfen worden, die Restekiste zu leeren. Bei diesem Schnittmuster kann man zwischen unterschiedlichen Versionen wählen, bei denen die einzelnen Schnittteile in der Größe variieren - je nachdem, wie groß die verfügbaren Reststücke sind! Bei der Sunje von ki-ba-doo sind die einzelnen Schnittteile zum Teil so klein, dass man auch hier gut noch Reste verwenden kann.

Natürlich kann man auch die eher für Jungs tauglichen Jerseyreste noch verwerten! Bei den Rockerbuben findet man Schnittmuster mit Teilungen wie zum Beispiel das Shirt Bene oder der Hoodie Chris, den es auch für Männer und Frauen gibt. Auch bei BeeKiddi kann fast die ganze Familie mit einem Schnittmuster eingekleidet werden, bei dem man herrlich Stoffreste einsetzen kann: BeeStyle für die Damen, BeeStyle Kids Girls für Mädchen, BeeStyle Kids Boys für Jungen und BeeStyle Kids Mini für die Kleinsten von Größe 74 bis 110. Übrigens, die Sabine, die Frau hinter dem Label BeeKiddi, ist gerade unser Gast im Nähcafé - sagt ihr doch mal hallo!

Rest Piece heißt ein Schnittmuster von Ottobre Design: Diese Sweatjacke wird aus kleinen Reststücken zusammengesetzt und kann somit herrlich bunt gestaltet werden. Für Damen bietet sich die Sweatjacke Arja von Näähglück - by Sophie Kääriäinen an, bei der die Passen aus unterschiedlichen Stoffen gearbeitet werden können.

Wer nicht nur viele kleine Jerseyreste, sondern auch kleine Kinder hat, hat beim Abbau der Resteberge einen klaren Vorteil: Bei Puppenkleidung kann man wirklich noch die allerkleinsten Reste verwerten. Puppenliebe von rosarosa bietet das Rundum-Sorglos-Paket für kleine Puppeneltern.


Wir hoffen, wir konnten euch ein paar neue Ideen für die Restekiste geben und sind gespannt, was ihr davon umsetzen werdet.