Logo small magazine

Zieh dich an, Mann! Schnittmuster für Männer

Zugegeben: In der Nähszene fristen Männerschnitte noch immer eher in Nischendasein. Dabei kann es so viel Spaß machen, seinen Herzensallerliebsten zu benähen oder sich als Mann einfach selbst mal an die Maschine zu setzen. Lust auf ein paar Inspirationen? Hier werdet ihr fündig!

Als Mann einer nähenden Frau hat man es oft nicht einfach. Abgesehen davon, dass überall – wirklich Ü-BER-ALL – Stoff herum liegt und das Geräusch der Nähmaschine oft den Kommentator beim wichtigen Bayern-Spiel in der Champions League übertönt, kommt auch irgendwann der Tag, an dem die Herren der Schöpfung gefragt werden: "Schatz, darf ich dir was nähen?" Viele Männer blocken in diesem Fall gleich ab. Selbstgenäht? Passt das überhaupt zu mir? Die diesen Artikel lesenden Männer können beruhigt sein: Ja, es passt. Denn selbstgenähte Männersachen können so richtig cool, angesagt oder trendy oder am besten gleich alles auf einmal sein. Doch welcher Schnitt soll es sein? Wir präsentieren euch eine kleine Auswahl.

Oberteile

Herr ToniDer Inbegriff des selbstgenähten Männeroberteils ist und bleibt der Hoodie. Auch, wenn der Markt an Männerschnittmustern noch eher überschaubar ist – Hoodies gibt es in Hülle und Fülle. Nicht nur gemütlich, sondern auch kuschelig perfekt für den Herbst ist zum Beispiel Herr Toni von schnittreif und fritzi. Er steht von Größe 44-60 zur Verfügung, wird idealerweise aus Sweat genäht und lässt sich schon von Nähanfängern mit ein bisschen Geduld prima meistern.

Der Raglan Hoodie Alex von drei eMs kann mit langen oder kurzen Armen, mit Kapuze, Loopkragen oder normalen Halsabschluss genäht werden. Wer mag, arbeitet noch eine Tasche ein – oder lässt diese einfach weg. Dies verleiht dem Schnitt eine große Vielseitigkeit. Ob er aus Sweat oder Jersey genäht wird, ist egal. Wichtig ist nur, dass die Stoffe auf jeden Fall dehnbar sind.

Easy Peasy TBeim Mister BIG Easy-Peasy T von STOFFwechsel sagt der Name eigentlich schon alles aus, was man wissen muss: Dieses Oberteil ist ratzfatz genäht und sieht trotzdem gut aus. Variationen gibt es hier vor allem bei den Ausschnitten – ob Rundhals oder V-Ausschnitt, beide Varianten sind möglich.

Ähnlich einfach lässt sich auch das Shirt Men von Annas Country nähen. Es kommt ohne Schnickschnack aus, setzt auf gerade, klare Formen und eignet sich als Unterzieh- und normales Shirt gleichermaßen. Aber mal ehrlich, wer will schon ein selbstgenähtes T-Shirt verstecken?

Miro - worawoEin echter Klassiker im Markt der Herrenschnitte ist Miro von worawo. Vor allem seine Bauchtasche hat viele Fans – so lassen sich bei kühlerem Wetter die Hände schnell wieder ein wenig aufwärmen. Miro gibt es übrigens nicht nur für Herren, sondern auch für Damen und Kinder. Damit ist es möglich, die komplette Familie im Partnerlook zu benähen.

Und wer so richtig kreativ werden und verschiedene Stoffe kombinieren möchte, der ist mit Christian von Rockerbuben bestens beraten. Das geteilte Vorderteil ist auf jeden Fall ein Hingucker! Sewunity-User loben bei diesem Schnitt darüber hinaus die gute Passform.

Hosen

Ist das Angebot an Schnitten für Männeroberteile noch recht groß, wird das Angebot bei Hosen schon spärlicher. Klassische Hosenschnitte gibt es kaum, dafür jedoch eine ganz ordentliche Auswahl an Anleitungen für bequeme Hosen und Jogger.

Noch eher seriös präsentiert sich die Hose Steppo von textilsucht. Die Slim-Fit-Hose ist figurbetont und wird mit verstärkter Kniepartie gearbeitet. Egal, ob dehnbare oder nicht dehnbare Stoffe verwendet werden sollen – beide Varianten sind möglich. Das Größenspektrum umfasst den Bereich von 44 bis 58.

chill@homeUnd dann kommen sie auch schon, die richtigen Lümmelhosen. Zum Beispiel die Lazy Men von Annas Country, die vom Stil her einer klassischen Jogginghose entspricht und perfekt für faule Abende auf dem Sofa ist. Oder cie Chill@Home von muckelie, die mit ihrem weiten Schnitt fast schon in Richtung Haremshose geht.

Mr. Luck*eesAls sehr leger präsentiert sich auch Mr Luck*ees von NipNaps. Sie fällt vor allem durch ihren tiefen Schritt auf. Noch mehr Haremshose ist die snuggly emi goes big von emi J. Das E-Book bietet verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten, so kann unter anderem mit Teilungen und Taschen fröhlich gespielt werden.

Und was ist im Sommer? Ganz einfach, dann ist Zeit für Shorts. Ein möglicher Schnitt für eine kurze Hose ist "Seine Sverre" von Meine Herzenswelt. Unter anderem gibt es eine Variation mit echtem Hosenschlitz und Knopfleiste.

Was für den Kopf

Mützen und Kappen gehören zu den Nähobjekten, die auch von Männern immer wieder dankend angenommen werden. Natürlich lassen sich alle klassischen Beanie-Schnitte für Erwachsene auch herrenkonform arbeiten – entscheidend ist hier lediglich die Auswahl eines passenden Stoffes. Ideal für die ganze Familie ist hier zum Beispiel die Family Beanie von Kid5. Bis zu einem Kopfumfang von 60 Zentimetern kann sie einlagig oder zweilagig gearbeitet werden und sieht vor allem mit Applikationen so richtig gut aus.

Fagus HaubeEin absolut cooler Hingucker und für trendige Männer wie gemacht ist auch Fagus Haube von Myeskathry. Wer die Magie des Mittelalters mag und gerne zumindest optisch in diese Zeit zurückreisen möchte, ist mit dem kostenlosen Schnitt bestens beraten.

ElbseglerEin Gefühl des maritimen Lebens vermittelt hingegen der Elbsegler Hr.Schmidt&seinSohn (cooler Name übrigens!) von schneidermeistern. Damit sind Vater und Sohn gleichermaßen gut behütet.


Jacken

PowPow JunaFehlen jetzt nur noch die Jacken! Jeder, der schon mal eine Jacke genäht hat, weiß, dass es sich hierbei um echte Ausdauerprojekte handelt, was für Männerjacken natürlich ganz genauso gilt. Aber alleine die Vorstellung, der Herzensallerliebste trägt sie jeden Tag ... ist das nicht schon die Mühe wert? Wie wäre es da zum Beispiel mit der PowPowJuna Men von muckelie? Die Übergangsjacke ist lässig und hat eine richtig schön große Kapuze, mit der sich dem Herbstwind trotzen lässt.

Zeeland

Wer eher den klassischen Sweatjacken-Schnitt mag, dem gefällt garantiert Zeeland von schnittreif. Die Zipperjacke lässt sich aus Sweat, Wollwalk und Fleece nähen, steht bis zur Größe XXL zur Verfügung und erscheint insgesamt sehr sportlich. Dies dürfte den Geschmack von vielen Männern treffen.

JordanÄhnlich, allerdings als Raglan-Jacke, präsentiert sich Jordan von pattydoo. Sie sieht vor allem aus schlichten Stoffen richtig gut aus und passt unter anderem super zur Jeans. Ist hingegen eher ein ganz klassischer, geknöpfter Cardigan gewünscht, könnte Herr Momo von Knudelmonster die perfekte Wahl sein. Dieses E-Book deckt sogar das Größenspektrum bis 3XL ab. Auch mit diesem Schnitt kann in der Umsetzung gespielt werden: Wer mag, kann aus verschiedenen Kragen wählen, mit Paspeltaschen arbeiten oder Ellengbogenpatches aufbringen.

Und auch noch was für drunter

JohnUnd während damit nun alle sichtbaren männlichen Kleidungsstücke abgedeckt wären, fehlen am Ende nur noch die, die man auf Anhieb nicht so sieht, aber dennoch durchaus verzaubern können: Shorts und Slips. Der Schnitt Levitas von Erbsünde bietet sich aus diesem Grund ideal dazu an, seinem Liebsten eine tolle Boxershorts zu zaubern. Wer es eher in klassischer Slipform mag, ist mit John von schnittreif sehr gut beraten. Der Schnitt selbst gibt sich etwas retro, aber genau das ist aktuell voll und ganz angesagt. Darüber hinaus ist auch er perfekt, um den einen oder anderen Stoffrest effektiv zu verwerten.

Und jetzt seid ihr dran! Mit welchen Schnitten habt ihr die Herren der Schöpfung schon beglückt? Oder gehört ihr gar selbst zu den noch seltenen Spezies der nähenden Männer und hübscht kreativ regelmäßig selbst euren Kleiderschrank aus? Verratet uns doch mal eure Lieblingsschnitte und versorgt uns mit Kommentaren. Wir freuen uns drauf und wünschen euch viel Spaß an der Nähmaschine!