Logo small magazine

Schöne Kordelenden mit dem Schrumpfschlauch von Snaply

Ein wichtiges Detail nicht nur bei Hoodies, sondern auch bei Jogginghosen und Beuteln sind Kordeln. Die Auswahl an Kordeln ist inzwischen riesig, es gibt sie in allen erdenklichen Farben und Dicken. Eins haben sie aber gemeinsam: Die Enden fransen aus. Um dies zu verhindern, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Man kann sie mit Stoff, Kunstleder oder SnapPap umnähen, mit einem Metallendstück versehen - oder aber mit Schrumpfschlauch. Wir haben dies einmal für euch getestet.

Der Schrumpfschlauch wird als Meterware verkauft, so dass man zunächst ein paar cm abschneiden muss. Durch das abgeschnittene Stück steckt man das Kordelende. Und nun wird geschrumpft! Der Schlauch schrumpft durch Hitzeeinwirkung, ihr braucht daher nun ein Feuerzeug.

Haltet das Endstück mit dem Schlauch nah der Flamme - ihr könnt dabei zusehen, wie der Schlauch nun schrumpft und sich um die Kordel schmiegt. Dreht die Kordel, damit der Schlauch schön regelmäßig schrumpft! Hierbei ist etwas Fingerspitzengefühl gefragt, denn ist der Abstand zwischen Flamme und Schlauch zu gering, kann der Schlauch braune Stellen bekommen.

Den Schrumpfschlauch gibt es in zwei verschiedenen Größen, für dicke Kordeln bis 8mm sowie für Bänder und in unterschiedlichen Farbtönen sowie transparent, was immer passt. Der Preis für 1m liegt bei 2,30€. Da man für jedes Kordelende nur wenige cm benötigt, reicht ein Meter lange und die Kosten sind dementsprechend niedrig.

Die Kordel war inzwischen schon in der Waschmaschine und auch im Trockner - beides hat sie gut überstanden.

Wer also eine Alternative zu sich aufribbelnden Kordelenden sucht, dem sei der Schrumpfschlauch wärmstens smiley empfohlen!


Schrumpfschlauch von Snaply.de

2,30€/m

Wir bedanken uns bei Snaply für die Bereitstellung des Produktes für diese Vorstellung.