Sewunity - Deine Suchmaschine für Schnittmuster

Nähen für den Hund - die besten Schnittmuster und Nähanleitungen

Wer gerne näht, der benäht am liebsten die Familie - davon sind auch vierbeinige Familienmitglieder nicht ausgeschlossen! Falls aus ihr einen Hund benähen wollt, dann kommen unsere Schnittmustertipps für euch wie gerufen.

Wenn ein Hund einzieht, muss auch die Frage geklärt werden, wo er schläft: Im Körbchen, in der Box oder vielleicht sogar im Bett? Da gerade Welpen sehr viel schlafen, gleichzeitig aber beim Rudel (also euch) sein wollen, ist es nicht verkehrt, mehrere Schlafplätze in der Wohnung zu haben. Wie gut, dass man die auch selber nähen kann! Mit dem Schnittmuster für das Daisy Bettchen von Firstlounge Berlin könnt ihr eurem vierbeinigen Freund einen individuellen Schlafplatz nähen - mit Stoffen, die zu eurem Wohnstil passen. Das Bett kann in sechs Größen angefertigt werden und deckt damit alle Rassen von Pinscher bis Dogge ab.

Jedem Hundebesitzer dürfte klar sein, dass man mehrmals täglich Gassi gehen muss, ganz egal wie das Wetter ist. Und dass man die Hinterlassenschaften seines Hundes beseitigt, sollte auch selbstverständlich sein. Um nicht jedes Mal die Kotbeutel in der Jackentasche zu suchen, hat Zucker & Zimt Design ein Schietbüddeltäschchen entworfen, das mit Hilfe eines Karabiners an der Hundeleine befestigt werden kann.

Auch die Hundeleine kann man selbst nähen, ebenso wie das Halsband. Eine Anleitung dafür findet man im gleichnamigen Freebook von Kitschwerk. Eine tolle Gelegenheit, all die schönen Webbänder in Szene zu setzen!

Aber noch etwas nimmt man auf die Spaziergänge oder den Hundeplatz mit: Leckerlies. Im Leckerlibeutel Rico von Zucker & Zimt Design sind diese optimal verstaut, denn er wird mit einem Reißverschluss versehen - den können die wenigsten Hunde selbständig öffnen!

Manche Hunderassen frieren mangels Unterwolle in der kalten Jahreszeit schnell und sollten daher bei den Spaziergängen extra geschützt werden. Aber mal ehrlich, sind die im Tierfachgeschäft erhältlichen Anzüge nicht langweilig und altbacken? Der coole Hund von heute ist trendbewusst und trägt einen Hoodie! Mit dem Doggy Sweater von firstlounge Berlin kann Frauchen (oder Herrchen) einen maßgeschneiderten Pulli mit oder ohne Kapuze herstellen und wenn gewünscht mit dem Hund im Partnerlook rumlaufen!

Last but not least will ein Hund, insbesondere als Welpe, natürlich spielen. Ihr könnt aus euren Sweat-Resten oder Filz ganz einfach ein Zerr- und Wurfspielzeug herstellen: Dazu braucht ihr nur 3 lange Stoffstreifen, die ihr am oberen Ende zusammenknotet und dann flechtet. Am unteren Ende verschließt ihr den entstandenen Zopf ebenfalls mit einem Knoten. Damit die Knoten beim Spiel nicht aufgehen, ist es ratsam, beide Enden mit einer Naht zu sichern.

Habt ihr noch weitere Nähtipps für Hundebesitzer? Teilt sie gerne mit den anderen Usern in der Kommentarfunktion!