Sewunity - Deine Suchmaschine für Schnittmuster

Die besten Schnittmuster für coole Jungs

Als Jungsmutter hat man oft den Eindruck, dass es viel mehr Schnittmuster für Mädchen gibt. Nun, das liegt in der Natur der Sache, denn die wenigsten Jungen tragen auch Röcke und Kleider. Dass der Markt dennoch genug Schnittmuster für coole Jungssachen bietet, wollen wir euch mit den nachfolgenden Empfehlungen zeigen.

Coole Oberteile

In den Sommermonaten brauchen Jungs vor allen Dingen T-Shirts, die locker sind und vieles mitmachen. Und da beim Fußballspielen oder Eis essen gerne mal Flecken entstehen, braucht man am besten viele T-Shirts. Für einen Grundstock bietet sich das Eazzy.Shirt Boy von Sara & Julez an: Es besteht aus nur zwei Schnittteilen und ist dementsprechend schnell genäht, so dass der Serienproduktion nichts im Wege steht. Für die ganz heißen Tage empfiehlt sich das Tanktop Mini Lee von drei eMs.

Für kühlere Tage dürfen Langarmshirts in keinem Kleiderschrank fehlen. Pepe von mialuna gefällt durch seine Schulterpasse und Ellenbogenpatches - und kann natürlich auch mit kurzen Ärmeln genäht werden. Wenn man Webware mit Jersey kombinieren möchte, ist man beim Stoffmixpulli Jungs von klimperklein an der richtigen Adresse. Komplett aus Webware wird das Fischerhemd Little Fritzi von Annas Country genäht. Es kann nicht nur wie ein klassisches Fischerhemd, sondern auch mit durchgehender Knopfleiste angefertigt werden. Egal, für welche Variante man sich entscheidet, das Ergebnis ist immer klasse!

Für die kalte Jahreszeit empfehlen sich Sweater, wie zum Beispiel der Raglanpullover Noa von Fadenkäfer. Mit seiner Kapuze oder alternativ dem Kragen und der Bauchtasche hat man es immer kuschelig warm. Der Coolness-Faktor ist auch beim Reißverschlusspulli Little Henning von Mamili1910 definitiv gegeben! Bei diesem Hoodie verläuft der Reißverschluss einmal um die gesamte Kapuze und ist ein absoluter Eyecatcher.


Lockere Hosen für alle Lebenslagen

Hosen von Jungen müssen einiges mitmachen! Sie sollten daher nicht nur bequem, sondern am besten auch robust sein. Denim ist daher ein beliebtes Material, aus dem sich die Sverre von meine Herzenswelt nähen lässt. Der Schnitt zeichnet sich durch seine Schnittführung aus, durch die die Hosenbeine leicht o-förmig sind. Total lässig! Für den Frühling und Sommer - oder zum Skaten - braucht man dann etwas kürzere Hosen. Hier kommt Finn von Finnleys ins Spiel. Die 3/4-Länge sorgt zusammen mit den Knieabnähern für einen lockeren Sitz. Beide Schnittmuster gibt es auch in größeren Größen für Teenager.

Einen klassischen Schnitt mit Bundfalten bietet BeinHinein von Nähcram. Diese Hose kann man je nach Stoffwahl auch richtig elegant gestalten.

Ein richtiger Allrounder ist die Allwetterhose von AnniNanni. Sie kann, wie der Name schon vermuten lässt, aus Outdoorstoffen genäht werden und damit Wind und Wetter trotzen. Die verstärkte Kniepartie verleiht dem Modell eine Extraportion Robustheit. Doch die Allwetterhose beinhaltet auch noch eine Slimfit-Variante für Jeans, Leinen und edlere Webstoffe. Ob eher chic oder locker - eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!


Jacken für Wind und Wetter

Der Klassiker unter den Jacken ist wohl von klimperklein: Ob aus Sweat, Softshell oder diversen gewebten Stoffen, ob gefüttert oder nicht, ob Stehkragen oder Kapuze - hier ist für jeden etwas dabei, und das von Größe 56 bis 164! Beliebt ist auch die Kleine Heldenjacke von AnniNanni, deren Schnitt für breit aussehende Schultern sorgt und die auch als Weste genäht werden kann.

Coole Strickjacken, die auch jungtauglich sind, sind eher rar gesät. Bei Fadenkäfer wird man mit der Strickjacke Minna fündig: Ob mit Kapuze oder Schalkragen, sie sieht immer stark aus!

Und was näht ihr am liebsten für eure Jungs? Wir freuen uns auf eure Tipps in den Kommentaren!