Sewunity - Deine Suchmaschine für Schnittmuster

Versteck den Speck: Kaschierende Shirts

Viele Frauen kennen das Problem, ganz unabhängig von ihrer Konfektionsgröße: Man hat mitunter die ein oder andere Problemzone, die man lieber kaschieren als betonen möchte. Doch welche Oberteile eignen sich für den Bauchspeck und die Hüftröllchen? Wir haben ein paar Schnittmuster für euch herausgesucht, mit denen ihr auch im Sommer gut gekleidet seid, ohne euch zu verhüllen.

Oversize-Shirts sind auch dieses Jahr noch in und verstecken gekonnt das ein oder andere Pfund zu viel auf den Rippen. Wer gerne Viskosejersey verarbeitet, ist mit dem Schnittmuster Britt von Zierstoff gut beraten. Das leger geschnittene Shirt mit den überschnittenen Ärmeln lenkt den Blick weg von den Problemzonen hin zum etwas tiefer ausgeschnittenem Dekolleté. Einen tiefen Ausschnitt hat auch Leni von Finnleys, das Shirt kann aber wahlweise auch mit einem normalen Ausschnitt genäht werden. Dieses Schnittmuster umfasst die Größen 32 bis 50 und kann nicht nur aus Maschenware, sondern auch aus gewebten Blusenstoffen genäht werden.

Auch Shirts mit Fledermausärmeln eignen sich gut dafür, kleine Pölsterchen zu kaschieren. Eine besonders interessante Variante findet man bei Mamili1910: Das Shirt Summer Waves hat eine raffinierte Schnürung an den halblangen Ärmeln, was an warmen Tagen besonders luftig ist. Wem das Größenspektrum von 32 bis 44 nicht reicht, der wird bei dem Shirt Summer Waves Plus Size, das von Größe 46 bis 58 geht, fündig.

Wer lieber leichte Webware vernäht, wird an dem Shirt Schwerelos von textilsucht Gefallen finden. Der Clou: Man kann das Shirt wahlweise mit zwei oder nur einem Ärmel, als asymmetrische Version mit freier Schulter, gewählt werden. Durch das eingezogene Gummiband kann man dabei die Weite ganz nach seinem Geschmack regulieren. Schwerelos kann nicht nur aus Web-, sondern auch aus Maschenware angefertigt werden und umfasst die Größen 34 bis 50. Eine freie Schulter bietet auch das Shirt kalte Schulter von Leni Pepunkt, ohne dabei allerdings auf einen Ärmel zu verzichten. Dieses Schnittmuster ist sogar bis Größe 58 erhältlich.

Lady Indira von mialuna ist ein Zipfelshirt, das den Bauchbereich locker umspielt, ohne dabei zu weit geschnitten zu sein. Neben der Version von Größe 32 bis 46 gibt es noch Big Lady Indira von Größe 46 bis 58.

Tops sind nur etwas für schlanke Frauen? Von wegen! Frau Lizzy von schnittreif und fritzi ist danke der A-Linie sehr gut geeignet, um einen kleinen Bauchansatz oder die abhanden gekommene Taille zu verstecken. Besonders erwähnenswert ist, dass das Shirt aus nur einem Schnittteil besteht und mit maximal 75cm einen recht geringen Stoffbedarf hat. Da steht der Massenproduktion nichts im Wege!

Ein weiteres Top, was der Figur schmeichelt, findet man mit Mrs. Mona bei Annas Country. Das Top in A-Linie kann in zwei verschiedenen Längen und sogar als Umstandsshirt genäht werden.

Imke von Mamu Design ist an Vielseitigkeit kaum zu übertreffen: Für Web- und Maschenware geeignet, für alle Jahreszeiten mit kurzen, langen oder gar keinen Ärmeln, ob als Tunika, Top oder Kleid - man ist für alle Gelegenheiten gewappnet. Das Schnittmuster umfasst die Größen 32 bis 58 und bietet eine Anleitung nicht nur auf Deutsch, sondern auch auf Niederländisch und Englisch.

Welches Oberteil näht ihr euch gerne, um etwaige Problemzonen zu kaschieren? Hinterlasst eure Geheimtipps einfach in den Kommentaren unter diesem Artikel!