Sewunity - Deine Suchmaschine für Schnittmuster

Prost Nähjahr, 2019! ...

... und auf geht's in ein frohes neues Nähjahr mit Sewunity! Wir begrüßen euch ganz herzlich zur ersten Nähkästchen-Ausgabe im neuen Jahr und können euch schon jetzt versprechen: Auch im neuen Jahr lassen wir die Nähmaschinen wieder glühen!
Avatar

... und auf geht's in ein frohes neues Nähjahr mit Sewunity! Wir begrüßen euch ganz herzlich zur ersten Nähkästchen-Ausgabe im neuen Jahr und können euch schon jetzt versprechen: Auch im neuen Jahr lassen wir die Nähmaschinen wieder glühen!

Gefühlt ist am Ende dann doch noch alles ganz schnell gegangen. Gerade waren wir noch mitten im Weihnachtsstress, haben Geschenke eingekauft und genäht, jeden Tag den Sewunity-Adventskalender geöffnet, uns immer wieder neu über die tollen Schnitte gefreut, das Weihnachtsmenü geplant und kräftig gefeiert - und schwupps, waren plötzlich schon Silvester und 2019 am Start. Wir hoffen, ihr habt alle nicht nur ein paar ruhige Feiertage gehabt, sondern seid auch bestens im neuen Jahr angekommen.

Das Team vom Nähkästchen hat sich auf jeden Fall keine lange Weihnachtspause gegönnt und gleich zum Jahresanfang für euch wieder kräftig in die Tasten gehauen: Schließlich wollen wir ja, dass es für euch ein abwechslungsreiches und gigantisches Nähjahr wird.

Doch um was geht es nun in unserer ersten Ausgabe im neuen Jahr? Wir wollen auf jeden Fall, dass die Damen der Schöpfung im Winter, der vermutlich noch einige Wochen andauern wird, nicht frieren. Kuschelig warm und gleichzeitig noch sportlich hübsch anzusehen sind für diesen Zweck auf jeden Fall Hoodiekleider. Sie machen nicht nur beim gemütlichen Abhängen auf dem heimischen Sofa eine ausgesprochen gute Figur, sie lassen sich mit Stiefeln, Leggings und Stulpen auch wunderbar nach draußen ausführen. Doch welcher Hoodie-Schnitt soll es sein? Caro hat in unserer Rubrik Stars für euch gleich eine ganze Menge toller Ideen zusammengestellt.

Und was braucht man für einen Hoodie in den allermeisten Fällen? Die Antwort ist klar: Kordeln. Die Auswahl in den einschlägigen Online-Shops ist groß, doch wäre es nicht auch mal eine schöne Sache, Hoodie-Kordeln einfach mal selber zu machen? Wer glaubt, dass das aufwendig und schwierig ist, liegt definitiv falsch. Denn zum Glück habt ihr ja unsere Caro, die euch Schritt für Schritt in unserer Know-how-Ecke erklärt, wie es geht.

Generell könnte somit das Nähen eines Hoodies also ganz einfach sein ... wenn da nicht die Sache mit den Ösen wäre. Viele Nähfans hassen das Einschlagen von Ösen wie die Pest und nicht selten geht dabei auch eine Menge schief. Nun hat kleinerspatz der Ösen-Angst den Kampf angesagt und aufnähbare Ösen aus Snappap auf den Markt gebracht. Was es damit genau auf sich hat und sie sich die Aufnäh-Ösen in der Praxis bewähren, berichtet euch ebenfalls Caro bei den Fundstücken.

Bleibt also nur noch unser erster Gast im neuen Jahr in unserem Nähcafé. Diesmal begrüßt Steffi dort Daniela vom Label "PhiBobo's Zaubernadel". Und wir können euch schon jetzt versprechen: Ihr Weg, wie sie zum Erstellen eigener Schnitte kam, ist definitiv einzigartig.

Also lehnt euch zurück, nehmt euch eine Tasse heißen Tee und genießt sie, die Lektüre des ersten Nähkästchens im neuen Jahr. Wir wünschen euch und euren Lieben eine tolle Zeit und hoffen, dass alles, was ihr euch für 2019 wünscht, in Erfüllung geht.

Euer Sewunity-Team smiley