Sewunity - Deine Suchmaschine für Schnittmuster

"Blusenshirts nähen" von Laura Wilhelm

"Luftige Modelle aus Webware" - das verspricht das Buch von Laura Wilhelm, das wir euch in dieser Ausgabe vom Nähkästchen vorstellen.

Avatar

Sie schlagen den Spagat zwischen klassischen Blusen und legeren Shirts aus Jersey: Blusenshirts werden aus leichter Webware wie Viskose, Voile, Batist, Crepe oder auch Chiffon genäht und sind bei entsprechender Stoff- und Schnittmusterwahl für viele verschiedene Gelegenheiten ein toller Begleiter. Ein weiterer Vorteil gegenüber klassischen Blusen ist die weniger aufwendige Herstellung, denn Blusenshirts haben meist keine Knopfleiste und keinen Kragen, die gerade Nähanfänger vor einem solchen Projekt zurückschrecken lassen.

Blusenshirts nähen
Blusenshirts nähen

Argumente genug, um den Blusenshirts ein ganzes Buch zu widmen. Die Autorin Laura Wilhelm hat 15 Modelle entworfen, die von Stefanie Kroth (die ihr durch ihr Label So! Pattern kennt) umgesetzt wurden. Die Modelle sind vielseitig und für das ganze Jahr geeignet: ärmellose Tops, langärmelige Blusenshirts, Tuniken mit Trompetenärmeln - hier wurde an alles gedacht. Bei fünf Modellen werden die Blusenstoffe mit Bündchen kombiniert.

Zu jedem Modell gibt es neben ansprechenden Fotos auch technische Zeichnungen von Vorder- und Rückseite sowie einen Infokasten, der die Angaben zum Materialbedarf und dem Zuschnitt beinhaltet. Die Anleitung ist in reiner Textform, Fotos von ausgewählten Arbeitsschritten sucht man hier vergeblich. Im hinteren Teil des Buches wird im Kapitel "Nähtechniken" auf die im Buch verwendeten Begriffe und Techniken eingegangen - wer noch kein fortgeschrittener Näher ist, muss sich darauf einstellen, immer mal wieder zwischen der Anleitung und diesem Kapitel hin- und herzublättern. 

Interessant sind die Tipps zu jedem Schnittmuster, wie man diese abwandeln kann. 

Neben dem schon erwähnten Teil zu den Nähtechniken findet man im Anschluss an die Modelle noch Hinweise zu ergänzendem Zubehör, Nähmaschinen, Textilpflege, Grundlegendes zu Webware und Tipps zum Stoffkauf und Zuschnitt, sowie auch die Maßtabelle.

Die beiden Schnittmusterbögen sind mit Klebepunkten in den Buchdeckeln fixiert - eine Methode, die ich persönlich nicht favorisiere. Bei einem Buch, für das man 22 € ausgibt, kann man durchaus auch eine Einschubtasche erwarten, in der man die Bögen aufbewahren kann. Die beidseitig in Farbe bedruckten Bögen offenbaren auf erstem Blick ein ziemliches Kuddelmuddel. Einige Schnittteile wurden nicht in Gänze abgedruckt und müssen zunächst noch zusammengesetzt werden. Hier ist beim Abpausen Konzentration gefordert.

Ein weiterer Kritikpunkt ist das Größenspektrum: Die Modelle in dem Buch umfassen die Größen 34 bis 44, was ich persönlich sehr schade finde. Auch kurvigere Frauen können solche legeren Blusenshirts gut tragen!

Somit fällt mein Fazit etwas zwiegespalten aus. Einerseits gefallen mir viele der Modelle und ich werde bestimmt, sobald es die Zeit zulässt, etwas daraus nähen. Andererseits finde ich die Anleitung gerade für Anfänger zu schwierig, ich vermisse eine Einschubtasche für die Schnittmusterbögen und hätte mir gewünscht, die Modelle stünden auch Frauen mit mehr Kurven zur Verfügung.


Blusenshirts nähen - Luftige Modelle aus Webware

Laura Wilhelm
 

112 Seiten, Hardcover, Schnittbogen 

€ [D] 22,00 , ISBN 978-3-7724-8154-3


Erschienen im frechverlag mit der Marke TOPP 

Foto vom Cover: © frechverlag 

Wir danken dem frechverlag, der uns ein Exemplar dieses Buches für diese Vorstellung zur Verfügung gestellt hat.