Logo small magazine

Kappen, Hüte, Kopftücher und Co.: Schnittmuster für sommerliche Kopfbedeckungen

Endlich ist er da, der Sommer! Am liebsten hält man sich den ganzen Tag im Freien auf, um so viel Sonne wie möglich zu tanken. Eines sollte dabei aber nicht fehlen: eine Kopfbedeckung, die unser Haupt vor der Sonneneinstrahlung schützt. Die Gefahr eines Sonnenstiches sollte man nicht unterschätzen!

Egal ob Hut, Kappe, Banana oder Kopftuch - eine schicke Kopfbedeckung kann man auch sehr gut selbst nähen. Wir haben uns einmal für euch umgesehen und einige Schnittmuster zusammengestellt.


Für die Kleinsten - nicht ohne Nackenschutz!

Bei Babies und Kleinkindern sollte nicht nur der Kopf geschützt werden, sondern auch die noch empfindliche Haut am Nacken. Der Sommerhut von Schnabelina bietet das zum Nulltarif, denn das Schnittmuster ist kostenlos erhältlich! Gleiches trifft auch auf beHütet von Mavibri zu, der wahlweise aus Web- oder Maschenware genäht werden kann. Der Südblick von heiter&wolke verfügt über einen Schirm und kann durch ein Band perfekt an die Kopfform des Kindes angepasst werden. Sehr wandelbar präsentiert sich die Schützmütz von Annas Country: Sie kann mit oder ohne Nackenschutz und Schirm genäht werden. Darüber hinaus deckt sie alle Größen von Baby bis zum Erwachsenen ab und ist somit ein wahres Allroundtalent!


Ein Hauch von Bullerbü

Retro ist in und auch vor den Kopfbedeckungen macht dieser Trend nicht halt. Freche Jungs, aber auch Räubertöchter, stehen auf Michelmützen wie die Lausbuben-Mütze von KonfettiPatterns, ehemals bekannt unter dem Namen selbermacher123. Verschiedene Versionen für Jungen und Mädchen bietet Resi & Hannes vom Pfingstspatz in einem Design, das direkt aus Bullerbü zu kommen scheint. Auch Bengel - immer gut behütet von Liebhabestück ist für Jungen wie Mädchen geeignet. Hier kann beim Schirm zwischen zwei Größen gewählt und die Mützenform sowohl eng als auch bauschig gestaltet werden. Der perfekte Partnerlook für Vater und Sohn gelingt mit dem Elbsegler Hr.Schmidt&seinSohn von schneidernmeistern. Für Mädchen bietet sich die Ballonmütze Malia von Pom & Pino an.


Coole Kappen für Groß und Klein

Der Klassiker unter den sommerlichen Kopfbedeckungen sind Kappen, die wirklich für jedes Alter taugen. Die Checkermütze von AnniNanni besticht durch ihren großen Schirm, wie er auch von Rappern bevorzugt wird. Ein klassisches Baseballcap ist Happy von kullaloo - mit diesem Schnittmuster kann die gesamte Familie benäht werden, vom Baby bis zum Papa. Bei der Coolen Kappe, die in Zusammenarbeit zwischen der Erbsenprinzessin und klimperklein entstanden ist, ist der Name Programm.


Die Alternative: Kopftücher und Bandanas

Doch nicht nur Hüte und Kappen schützen unser Haupt vor der Sonne. Kopftücher und Bandanas sind schöne Alternativen, denn sie sind sehr schnell genäht und haben einen geringen Stoffbedarf - so kann man zu jedem Outfit das passende Kopftuch nähen! Beim Kopftuch von NupNup kann man verschiedene Stoffe miteinander kombinieren, wobei sich auch kleine Stoffreste noch gut in Szene setzen lassen. Das Kopftuch in 3 Varianten von Trash Monstarz kann als wendbare Version gestaltet werden und ist dank der Webware schön luftig. Wer lieber Maschenware vernäht, sollte einen Blick auf BeTucht von nemada werfen. Dieses freebook erfreut sich auch bei unseren Usern an großer Beliebtheit, wie man anhand der hervorragenden Bewertungen sehen kann.

Aber auch Jungen können Kopftücher tragen! Mit dem Piratentuch Smutje von Smalino, das sowohl aus nicht dehnbaren wie auch aus elastischen Stoffen genäht werden, sehen sie garantiert cool aus.

Für Babies und Kleinkinder findet man bei lolletroll das Schnittmuster Bandana Kap Janne, das neben einem Schirm auch einen ausreichend großen Nackenschutz bietet.

Was sind eure bevorzugten Kopfbedeckungen im Sommer? Wir sind wie immer gespannt auf eure Erfahrungen und Fotos!