Sewunity - Deine Suchmaschine für Schnittmuster

The White T-Shirt Collection

"Unverzichtbare Shirts aus Jersey nähen in den Größen 34-46", so lautet der Untertitel des Buches aus dem frechverlag mit der Marke Topp. Ob dieses Buch auch unverzichtbar ist, haben wir für euch herausgefunden.

Avatar

Im frechverlag mit der Marke Topp ist ein weiteres Buch für die Freunde von Jersey erschienen: "The white T-Shirt Collection" von Karin Engel-Dingelstaedt. Das Buch verspricht dem Leser "unverzichtbare Shirts aus Jersey in den Größen 34-46", verteilt auf 112 Seiten. Aber ist dieses Buch auch unverzichtbar?

Schon der erste Eindruck vom Buch ist sehr positiv. Das Layout ist sehr übersichtlich, fast schon minimalistisch; die einzigen Akzente setzen die handgeletterten Namen der einzelnen Modelle. Eine Farbvielfalt sucht man hier vergeblich, die Models sind komplett in weiß gekleidet und in einem weißen Studio abgelichtet worden. Für jedes T-Shirt gibt es gleich mehrere Fotos des fertigen Kleidungsstücks aus mehreren Perspektiven, das gefällt mir persönlich sehr gut, da man so die Passform gut beurteilen kann.

Die Schlichtheit des Layouts setzt sich bei den einzelnen Modellen fort. Es werden ein Basic-Shirt mit kurzen Ärmeln, ein weiteres mit V-Ausschnitt, ein Langarm-Shirt mit U-Boot-Ausschnitt, ein cropped Shirt, ein Raglanshirt, ein Tanktop, ein Spaghettiträger-Top, ein Shirt mit amerikanischem Ausschnitt, ein Shirt mit überschnittenen Schultern, ein Top mit Rollkragen, ein Shirt mit Volant, ein Wickelshirt, ein Top mit Kapuze, eine Tunika und ein Poloshirt vorgestellt - nichts, was man noch nie gesehen hätte. 

Für jedes Modell gibt es eine Übersicht mit dem Schwierigkeitsgrad, Zuschneideplan und technischer Zeichnung und eine Anleitung. Bei dieser vermisst man gänzlich Bilder oder Zeichnungen für die einzelnen Arbeitsschritte, so dass sich das Buch für Nähanfänger eher nicht eignet. Auch im technischen Teil, der sich am Ende des Buches befindet, findet man nur allgemein gefasste Hinweise, die man aus anderen Büchern des Verlages schon kennt.

Im Buchdeckel befinden sich die Schnittmusterbögen in einer Einschubtasche - ein großes Lob hierfür, das ist die in meinen Augen beste Lösung bei Nähbüchern. Die Schnittteile sind in Farbe, für jedes Modell eine andere, übersichtlich aufgedruckt und lassen sich gut abpausen. Hier gibt es nichts auszusetzen.

Dennoch wurde ich persönlich mit dem Buch nicht so richtig warm. Das mag auch am Konzept liegen, denn obwohl ich weiße Kleidung mag und auch white Parties, so bin ich nicht überzeugt, dass man dafür extra ein Buch braucht. Klar, man kann alle Shirts auch aus farbigen Jerseys nähen, aber dann hätte man einfach ein Buch für Jerseyshirts veröffentlichen sollen, bei dem nicht die Farbe weiß im Vordergrund steht, auch wenn das Buch dadurch nett anzuschauen ist. Leider überzeugte mich bei vielen Modellen auch die Passform nicht, weshalb ich mich auch nicht dazu entscheiden konnte, etwas aus dem Buch zu nähen. Es kann also gut sein dass ich dem Buch in diesem Punkt Unrecht tue und die Passform ganz ausgezeichnet ist. 

Empfehlen kann ich das Buch höchstens einem fortgeschrittenen Näher, der noch nicht viele Schnittmuster für Jerseyshirts besitzt.


The white T-Shirt Collection

Karin Engel-Dingelstaedt 

112 Seiten, Hardcover, Schnittbogen 

€ [D] 22,00 , ISBN 978-3-7724-8165-9


Erschienen im frechverlag mit der Marke TOPP 

Foto vom Cover: © frechverlag 

Wir danken dem frechverlag, der uns ein Exemplar dieses Buches für diese Vorstellung zur Verfügung gestellt hat.